top of page

Gedenkveranstaltung: "Gegen das Vergessen – gegen Antisemitismus"

Der Trägervereinsvorsitzende Michael Freiherr von Tannhausen nahm am 25. Januar am Gedenken der weiterführenden Schulen Bopfingens teil.

Foto: Ilka Slavik

Gegen das Vergessen – gegen Antisemitismus


78 Jahre ist es her, dass die Rote Armee das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau am 27. Januar 1945 befreite. Mittlerweile gibt es nur noch wenige Zeitzeugen, die ihre Stimme gegen diesen Zivilisationsbruch erheben. Umso mehr sind wir alle gefordert, die Erinnerung an diese Schreckenstaten nicht verblassen zu lassen - ganz im Sinne der jüdischen Philosophin und Journalistin Hannah Arendt: „Wir widerstehen dem Bösen nur dann, wenn wir nachdenklich bleiben“.


Gemeinsam erinnerten am 25. Januar unsere 9.-KlässlerInnen mit SchülerInnen der Werkrealschule und der Realschule der Jahrgangsstufen 10 an den Holocaust und den deportierten jüdischen MitbürgerInnen in einer feierlichen Gedenkfeier in der Aula des Bildungszentrums. Mit dieser kooperativen Gedenkveranstaltung setzen die drei Schulen ein Zeichen für respektvolles und vorurteilsfreies Miteinander von Menschen verschiedener Religionen und Kulturen.


Der Dank gilt allen Schülern der drei beteiligten Schulen, den Geschichts-Lehrkräften, den Musikbeitragenden, dem OAG-Technik-Team und den Organisatoren.


Foto & Text: Ilka Slavik (OAG Bopfingen)

12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Yorumlar


bottom of page